mainpost

Wie alles begann

Weltkarte

Der imaginäre Startschuss für 'Da-sind-wir!' ist gefallen. Das Projekt 'Raum für alle' soll Schüler der zehnten Klassen des Siebold-Gymnasiums mit in Würzburg lebenden Flüchtlingen im Alter zwischen 16 und 19 Jahren vernetzten. 50 SchülerInnen sind von der Idee begeistert und wollen mitmachen. Die Initiatoren Judith Aßländer, Kerstin Portula und Marcel Largé haben nicht mit diesem riesigen Erfolg gerechnet. Schon eine Woche nach der offiziellen KickOff-Veranstaltung treffen sich die Jugendlichen zum gemeinsamen Kochen. Schnell wird klar dass es viele Gemeinsamen gibt, auf die sich Freundschaften aufbauen lassen. Um der Initiative eine Rahmen zu geben wird ein Verein gegründet. So wird es langfristig möglich das Prinzip der 'Integration auf Augenhöhe' voranzutreiben und noch viele weitere jugendliche Flüchtlinge und Nichtflüchtlinge miteinander zu vernetzen. Eine einzigartiges Projekt nimmt Formen an. Ein Projekt bei dem beide Seiten ganz ungezwungen voneinander lernen und eine multikulturelle Zukunft aufbauen können.

Artikel: Main-Post

And the winner is …

Zeichensetzen

Die Mediengruppe Main-Post und das Lernwerk Volkersberg würdigen unsere Initiative im Rahmen der Aktion „Zeichen setzen 2015“ mit dem großen Förderpreis für bürgerliches Engagement der Fürstlich Castell'schen Bank. Im Kasino der Main Post feiern wir den Erfolg mit einigen jugendlichen Flüchtlingen und Nicht-Flüchtlingen, die das Projekt von Anfang an begleitet haben.


Artikel: Main-Post
Alle Preisträger:
Lernwerk Volkersberg

Paddeltour auf dem Altmain

Kanutour

Unsere Kanutour mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen und Schülern des Siebold-Gymnasiums in Würzburg war ein voller Erfolg für alle Beteiligten! In drei 10er Kanadiern des Kanu-Erlebnis-Centers 'Waterwalker' paddelten die Mädels und Jungs den Altmain entlang. Die Tour begann in Volkach und endete in Sommerach.


Wetter hat sich gehalten. CHECK
Aktion bei allen gut angekommen. CHECK
Gute Stimmung unter den Jugendlichen. CHECK
Die Woche wurde uns folgender Dialog von einer Schülermutter zugespielt:
Mutter: „Und wie war es?”
Sohn: „Toll.“
Mutter: „Das war sicher spannend, erzähl doch mal, woher kamen die Flüchtlinge denn so?“
Sohn: „Welche Flüchtlinge!!?!?!“
Integration auf Augenhöhe voranbringen. DOUBLECHECK

Die 'Waterwalker' haben die Aktion überhaupt erst möglich gemacht. Eine junge Redakteurin der Main Post hat über uns geschrieben. Die Wasserwacht hat mit zwei Begleitbooten für unsere Sicherheit gesorgt. Und wir haben das Ganze mit einem launigen Video festgehalten.

Video: DA SIND WIR! e.V. – Kanutour
Artikel:
Main-Post
Möglichmacher:
www.waterwalker.de

© 2015-17 DA SIND WIR! e.V. - Gefördert im Rahmen des Bundesprogramms Demokratie leben! - Würzburg · Kontakt